1.

Vorbereiten

Auch das schönste Nageldesign verliert an Wirkung, wenn die Nägel ungepflegt wirken. Darum ist eine gründliche Maniküre ein Muss. Bringe dafür deine Nägel mit der Allrounder 6-Fach Feile in Form und feile feine Rillen & Unebenheiten glatt. Anschließend schiebst du die Nagelhaut vorsichtig mit einem Rosenholzstäbchen zurück und lackierst deine Nägel mit einem pflegenden Basislack

2.

Grundieren

Nachdem der Unterlack gut getrocknet ist, kannst du deine Nägel mit blauem Nagellack grundieren. Für dieses Design eignet sich ein metallischer Lack besonders gut, da die zarten Schimmerpartikel für mehr Tiefe sorgen.

Tipp: Achte beim Auftrag darauf, nicht zu viel Lack zu verwenden. Zwei dünne Schichten trocknen leichter und wirken ebenmäßiger. 

3.

Schneeflocke setzen

Für die Schneeflocken ist ein gut deckender weißer Nagellack unumgänglich. Außerdem brauchst du ein Stück Alufolie und ein Rosenholz-Stäbchen. Gib etwas Lack auf die Alufolie und tauche mit dem spitzen Ende des Stäbchens in die Farbe. Nun malst du vom Nagelrand drei voneinander wegführende Striche. Dann verzierst du jeden Strich nochmals mit kleinen Strichen et voilà… fertig ist die Schneeflocke!

Mit einem weißen Sandlack kannst du die Schneeflocke etwas zum Schimmern bringen.

4.

Finish

Ein silberner Glitzerlack vollendet das Design. Setze ihn als Highlight neben die Schneeflocke oder trage ihn auf den ganzen Nagel auf. Mit einem Top Coat versiegelst du den Look und machst ihn länger haltbar.

Tipp: Trage den Lack über die Nagelkante auf. So schützt du deinen Look vor frühzeitigem Absplittern. 

Entdecken Sie weitere Artikel
Punkt genaues Nageldesign Oxblood ist einer der Herbsttrends dieser Saison. Der satte Rotton darf nicht nur in den Kleiderschrank...
Weiterlesen
Diese Düfte wärmen Herz und Seele! Der reichhaltige Duft von gutem Punsch, der verführerische Geruch von Weihnachtskeksen und...
Weiterlesen