Watte ist nicht gleich Watte.

Während konventionelle Watteprodukte oft aus Viskose hergestellt werden, bestehen die neuen bi good Wattepads und Wattestäbchen aus zertifizierter Bio-Baumwolle. Angebaut wird diese von Fairtrade-Produzenten nach GOTS Richtlinien (GOTS = Global Organic Textile Standard). Aufgrund dieser fairen Handelsbedingungen können Kleinbauern und Arbeiter in den Anbauländern in eine nachhaltige Zukunft investieren.

Natürlicher Rohstoff Baumwolle

Baumwolle ist ein Malvengewächs. Für die Bio-Watteherstellung verwendet man die pflanzlichen Textilfasern, die aus den Samenhaaren der vollreifen Fruchtkapseln gewonnen werden. Baumwolle besteht vorwiegend aus Zellulose (90%), der sie ihre hohe Saugkraft verdankt. Der Rest entfällt auf Wasser (8%) und Begleitsubstanzen wie Wachse, Fette, Pektine, Farbstoffe, Holzgummi, Proteine und mineralische Salze, die sich primär in der Außenhaut der Faserbündel (Cuticula) finden.

 

Chlorfrei gebleicht

Unbehandelte Rohbaumwolle ist oft eher gelblich-braun und niemals so makellos weiß, wie der Verbraucher sie kennt. Ohne Bleichmittel ist das strahlende Weiß nicht zu erreichen, früher wurde das nur durch den Einsatz von Chlor erzielt. Die Watte-Produkte von bi good werden nicht mit Chlor, sondern mit Sauerstoff gebleicht. Das ist besser für die Umwelt und sorgt für eine hohe Hautverträglichkeit.

bi good Natürliche Bio-Wattepads

Die bi good Natürlichen Bio-Wattepads mit zwei unterschiedlichen Seiten eignen sich optimal für das tägliche Pflegeritual: die strukturierte Oberfläche ist ideal zum Abschminken oder Entfernen von Nagellack geeignet, während die glatte Oberfläche zum Auftragen von Lotionen und Cremes verwendet werden kann. Die Wattepads aus zertifizierter, chlorfrei gebleichter Bio-Baumwolle sind extra weich und sanft zur Haut.

 

bi good Natürliche Bio-Wattestäbchen

Die bi good Natürlichen Bio-Wattestäbchen aus 100% zertifizierter Bio-Baumwolle sind besonders sanft und hygienisch. Die Stäbchen mit chlorfrei gebleichtem weichem Wattekopf eignen sich optimal für die tägliche Körper- und Kosmetikpflege. Auch der Karton besteht zu 100% aus Recyclingmaterial. 

Übrigens: Für die Ohrenreinigung sind Wattestäbchen nicht gedacht. Die Verletzungsgefahr für das Trommelfell ist zu groß. Ein weicher Wattebausch genügt zum Säubern vollauf und hilft unnötige Risiken zu vermeiden.

 

Für diese Alltags-Hacks lassen sich Wattestäbchen am besten verwenden:

  • Schnelle Hilfe bei geschwollenen Augen

Tränken Sie am Abend einige Wattestäbchen mit Augencreme. Legen Sie diese über Nacht in den Kühlschrank. Am nächsten Morgen die Augenpartie damit abtupfen. Die kühle Creme ist eine Wohltat für geschwollene Augen und mindert Tränensäcke.

  • Lieblingsparfüm für unterwegs

Besprühen Sie ein paar Wattestäbchen ausgiebig mit Ihrem Lieblingsduft und packen Sie diese dann in eine kleine Plastiktüte. Diese Duftstäbchen finden auch in der kleinsten Handtasche Platz und speichern den Duft unglaublich lange. Bei Bedarf einfach unauffällig einen Tupfer hinters Ohr geben.

  • Nagellackpatzer entfernen

Nagellackpatzer lassen sich mit einem Wattestäbchen ganz einfach entfernen. Dafür einfach ein Wattestäbchen in Nagellackentferner tränken und vorsichtig über die betroffene Hautstelle wischen. 

  • Verklemmte Reißverschlüsse öffnen

Ein klemmender Reißverschluss ist eine ärgerliche Sache. Doch auch hier gibt es ein ganz simples, aber effektives Life-Hack. Geben Sie auf das Ende eines Wattestäbchens ein paar Tropfen Duschgel oder Shampoo. Fahren Sie dann damit ein paar Mal über die verklemmte Stelle. Das Duschgel oder Shampoo verteilt sich in den Zähnen des Reißverschlusses und wirkt wie eine Art Schmiermittel. So lässt sich der Zipp ganz einfach öffnen.

  • Sanfter Lidstrich

Mit einem Wattestäbchen kann man Farbe rund ums Auge perfekt verblenden und so für sanfte Konturen sorgen. Ziehen Sie entlang des Wimperkranzes eine lange, nicht allzu schmale Linie mit einem Kajal-Stift. Dann nehmen Sie ein trockenes Wattestäbchen zur Hand und verwischen diese Linie ganz leicht.

 
Entdecken Sie weitere Artikel